Ich mag …

… Deko.

Generell bin ich eher nicht so für Deko und finde eigentlich schlicht und modern eingerichtete Wohnungen total toll. Doch wenn ich dann mal einen Dekoartikel sehe, der mir gefällt, dann geht er mir auch nicht mehr aus dem Kopf 😀

So letztens geschehen.

Ich suchte schon etwas länger nach einer Etagere, um einfach eine nette Möglichkeit zu haben, die Häppchen etwas netter und vor Allem platzsparend zu servieren. Doch die meisten waren mir zu teuer, oder schlichtweg hässlich.

Bis ich durch Zufall bei Zurbrüggen auf ein Schmuckstück traf 😀 man könnte (mit ein wenig Übertreibung) von Liebe auf den erstern Blick sprechen. Doch an diesem Tag hat die Vernunft gesiegt und ich ging ohne Etagere nach Hause. Denn ich hatte schon andere Dinge angeschafft und war der Meinung, dass ich nächsten Monat wiederkommen könnte.

Doch wie man (und ich eigentlich auch schon) erahnen kann, war im nächsten Monat das ausgewählte Stück nicht mehr erhältlich…. Sonderware…..

Doch ich ließ nicht locker, denn genau diese Etagere musste es sein, nun erstrecht.

Die Verkäuferin machte mir Hoffnungen (nachdem sie die halbe Belegschaft befragt hatte) und sagte, dass sie eventuell aus einem anderen Zurbrüggen noch eine bekommen könnte.

Und ich hatte Glück 🙂

Ich mag Feiertage

Nachdem nun die Feiertage wieder vorbei sind, und sich alle dem Alltag widmen als wenn nichts gewesen wäre, lasse ich gern für mich immer noch einmal die Tage revue passieren. Denn ich finde wir hasten manchmal einfach zu schnell durch die Gegend und nehmen die kleinen schönen Dinge garnicht so wahr 🙂

So habe ich an diesem Wochenende neben etlichen Familienbesuchen, Osterbasteleien, Kuchen backen, Osterfeuer, Eröffnung meiner Geocaching-Saison es tatsächlich (mit ein klein wenig Hilfe) auch noch geschafft, den Oster-Schweinehasen zu überwinden.

Ich konnte erst garnicht glauben, dass in keinem meiner Dr. Oetker Backbücher ein Rezept für eine Rüblitorte ist, musste dann aber tatsächlich bei chefkoch nachschauen und dort das Rezept ausprobieren. Zusätzlich gab es noch eineAprikosen-Quark-Torte und beide sind schon vernascht 😀

Karfreitag gab es seit Ewigkeiten mal wieder Waffeln 🙂 Auch wenn ich erst keine große Lust hatte, weil das für mich eher ein Vorweihnachtszeitessen ist, überkam mich beim Teig naschen und dem späteren Waffelduft dann doch der Appetit 😀
Da die Waffeln so herrlich knusprig waren, konnte man damit allerlei Spielereien machen und lustige Dinge formen 😀

Samstag war dann wie bei vielen anderen der große Ostereinkauf angesagt, da ich dazu in der Woche wirklich keinen Elan zu hatte…
Aber ich habe mir viel Zeit gelassen und auch noch ein wenig gestöbert, und so war es auch nicht nervenaufreiben oder stressig 😀
Anschließend startete die große Osterbastelei.
Da wir in meiner Familie dieses Jahr die Geschenke ausgelassen haben, habe ich den Vorschlag gemacht, dass ich im Namen aller einfach ein kleines Nestchen für jeden fertig mache und nachher die Kosten auf alle aufgeteilt werden.
Es war wirklich schön und zum Glück hat sich das Wetter gehalten, so dass wir tatsächlich auch im Garten die große Ostersuche machen konnten 🙂
Zum Abschluss des Sonntages waren wir noch beim Osterfeuer, immer wieder ein schöner Klassiker 🙂

 

Das Jahr hat tatsächlich begonnen

Nach meinem kleinen eigenen Blogmarathon im Dezember habe ich das Jahr leider sehr ruhig angehen lassen.

 

Ich habe mich in viele Blogs wieder eingelesen, die ich leider vernachlässigen musste und habe viele neue Anregungen bekommen.

Leider war ich seit den Weihnachtsfeiertagen ständig wieder krank und habe es nun hoffentlich und endlich auskuriert.

Im Nachhinein, da mir der Januar und Februar einfach schon zu stressig und aufregend waren, habe ich in meiner Zeit die ich nun krank geschrieben war, wieder Vorsätze für das „neue“ aktuelle Jahr gefasst.

Ich bin gespannt wie weit ich damit komme und was ich wie schnell umsetzen kann.

 

Bei einigen Ideen werde ich noch Unterstützung brauchen, aber auch die werde ich mir suchen.

Ich benötige nur noch eine Art mich selbst ausreichend zu motivieren, um meine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Also falls jemand Ideen und Anregungen hat, bitte immer her damit. Egal ob hier als Kommentar, über Facebook, Twitter, SMS oder sonst irgendwas 🙂

Ihr könnt mir jederzeit schreiben, solange das Jahr noch nicht vorbei ist, denn Motivation kann nie schaden 😛

 

Mein kleines Blogjahr starte ich 2012 einfach mit ein paar Fotos, da ich bei meinem Dad auf der Festplatte ein altes Backup von mir gefunden habe, was mich veranlasst hat meine Bilder mal ein wenig zu durchstöbern.

Außerdem möchte ich mal wieder einen Blog empfehlen, in den ich mich heute wieder voller Vergnügen reingelesen habe:

http://chic-und-schlau.ch/

Die liebe Miriam schafft es immer wieder mich mit Ihrer Natürlichkeit, Spontanität und Crazyness in den Bann zu ziehen 🙂 I LIKE!

„Das Jahr hat tatsächlich begonnen“ weiterlesen

Ich mag …

meine Tierärztin!

Weil sie mich auch wenn ich alleine die Straße entlang gehe immer noch zum schmunzeln bringt.

Seit ich denken kann hatten wir schon immer Katzen als Haustiere, doch noch nie hat mir jemand gezeigt, wie das Tier die SPritze die es bekommen soll nicht merkt.

Als unser Kater das letzte mal krank war und Antibiotikum bekommen sollte, tat mir der Kleine schon leid. Doch die Ärztin zeigte mir wie man den Kater am Kopf „schubbern“ muss, damit er so abgelenkt/ irritiert ist, dass er das garnicht mitbekommt.

Das sah zugleich auch noch recht witzig aus, weil Charly das sehr genossen hat 😀