Mein Feiertag – Fronleichnam

Am vergangenen Feiertag hatte meine Mutter mich und mein Anhängsel zum Spargel essen eingeladen 🙂

An diesem Tag haben wir es uns dann richtig gut gehen lassen…

Direkt morgens habe ich erstmal meine neuen Laufschuhe ausprobiert,

mittags auf 13 Uhr gab es den leckeren Spargel und danach haben wir einen ausgiebigen Spaziergang gemacht und uns die neuen Häuser in der Umgebung angeschaut.

Anschließend gab es noch ein wenig Beschäftigungstherapie 😀

„Mein Feiertag – Fronleichnam“ weiterlesen

McDonalds BubbleTea

Als ich eben den Post über den neuen Mixx Frappé schrieb, fand ich noch folgendes bei McDonalds auf der Homepage:

 

Bubble Tea

 

Die Menschen die mich kennen, wissen auch wie ich zu diesem Thema stehe…

Wenn ich nur an die Erfahrung meines ersten Bubble Teas denke, dreht sich mir schon der Magen um 😀

Ich finde die Konsistenz dieser „Bubbles“ einfach nur zum würgen…

 

Und trotzdem bin ich gespannt, wie der Bubble Tea bei Mc Donalds ankommen wird.

Ich finde es wirklich erstaunlich, dass McDonalds sich immer wieder neu erfindet und deshalb auch einfach so groß und weit verbreitet ist, wie es nunmal ist 😀

Für alle die Bubble Tea noch nicht probiert haben ist diese Möglichkeit der Top 3 wahrscheinlich die erste Anlaufstelle, wenn man bei McDonalds seinen ersten Bubble Tea trinken möchte 🙂

– fresh mango

– black litschi

– milky strawberry

 

Falls jemand diese Dinger probieren sollte, freue ich mich gern über Feedback 🙂

McDonalds Mixx Frappé

Mysteriöser Weise finde ich dieses neue Produkt garnicht bei McDonalds auf der Homepage….
-Edit: OK, beim Schreiben dieses Posts habe ich mal nach dem McFlurry geschaut und dann war ich anscheinend auch nicht mehr ganz so blind… Hier geht es zum Mixx Frappé
 
Naja, ich möchte es euch trotzdem nicht vorenthalten 🙂
Wer bisher schon von den „neuen“ Mix-Möglichkeiten beim McFlurry begeistert war, wird auch den Mixx Frappé gern haben.
Die normalen Frappés waren mir bei McDnalds bisher zu körnig, das Eis nicht klein genug und auch der Geschmack nicht wirklich umhauend…
Nun hat man jedoch die Möglichkeit, sich die gleichen Zutaten die es auch für den McFlurry gibt, in einen Frappé zu mixen.
Als Zutaten kann man folgendes wählen:
– Oreo Kekse
– Smarties
– KitKat
– Amarena
– Wild Berries
– Caramel-Soße
– Schoko-Soße
Ich hatte mir den Frappé mit Caramel und Oreo bestellt, da ich diese Zus
ammenstllung an sich schon genial finde 😀
Und das ist er in seiner ganzen Pracht.
Wenn man möchte, kann man ihn natrlich auch ohne dicke Sahnehaube bestellen. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich das auch definitiv gemacht, Sahne ist einfach nicht mein Fall.
Der Mixx Frappé besteht aus Crushed Ice, Milch und einem Pulver, was das Ganze ein wenig nach Vanille schmecken lassen soll.
Mit den zusätzlichen Zutaten (2 sind im Preis enthalten) konnte ich die Vanille nicht unbedingt rausschmecken, aber alles in allem ist es eine gute Alternative, vor allem für mich, weil ich nicht so auf Softeis stehe und trotzdem auf die Zutaten des McFlurry stehe 😀

Mini Choco Shooters

Ich habe letztens von meiner Schwiegermutter ein wenig Schoki zugesteckt bekommen.
Es handelt sich dabei um mit Schokoladencreme gefüllte Kekse.
Es gibt diese Kekse meines Wissens nach im Aldi, ich kannte sie bisher jedoch noch nicht (gut so oft bin ich nun auch nicht im Aldi).

 

Von den Keksen gibt es zwei Varianten:
eine mit Milchcreme-Füllung
und eine mit Nuss-Nougat-Cremefüllung
Auf dem Bild seht ihr die zweite Variante.

 

In einer dieser kleinen Packungen sind jeweils 4 Kleine Kekse enthalten und alleine beim Anschauen finde ich machen sie einen guten Eindruck 😀
Die Schokocreme hat eine etwas festere Oberfläche (klar, wahrscheinlich, damit die Creme sich nicht in der ganzen Packung verteilt) und wenn man in den Keks beißt, merkt man direkt, dass unter der Oberfläche alles schön cremig und gemscheidig ist 😀

 

Der Keks nimmt keine Überhand, das Verhältnis von Gebäck und Creme ist meiner Meinung nach genau richtig.

 

Mir gefällt besonders die Packungsgröße, da man so ein kleines Päckchen gut einfach mal in die Handtasche stecken kann, ohne, dass man gleich eine riesen Packung Süßes vertilgt.

Kochen

ist, wie die meisten wissen, nicht gerade meine große Leidenschaft.

Daher bin ich immer froh, wenn ich mit wenig Aufwand, ein doch ansehnliches Essen hinbekomme 🙂

Von einer Freundin habe ich den Tipp bekommen, mal nach einem Kit von „Old el Paso“ für Burritos zu schauen.

Als ich zufällig im EDEKA unterwegs war stieß ich genau auf dieses Kit, obwohl ich es schon halb verdrängt hatte!

Also schnell mitgenommen, noch die nötigen Zutaten dazu (Hachfleisch, Salat, Käse und bei Bedarf Tomaten und rote Bohnen) und ab nach Hause zum Ausprobieren.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.
Und nciht nur das, es hat sogar geschmeckt 😀
Und dazu musste ich nur die Tortillas eine Minute in die Mikrowelle legen, das Hackfleisch anbraten, kurz die Tomaten schnippeln und schon fertig.
Einfach alles auf den Tisch stellen und jeder kann sich fröhlich seinen Burrito zusammen mixen.
Wir haben das Ganze mit Rucola und Feldsalat getestet, das gab meiner Meinung nach noch eine gewisse extra Würze dazu 🙂

Dr. Oetker Marmorette

Wenn ich beim Einkaufen neue Prdukte von Dr. Oetker sehe, muss ich diese entweder direkt mitnehmen, oder mich sehr zurückhalten, wenn ich daran vorbei gehen möchte 😀

So ist dieses Mal folgendes in meinem Einkaufskorb gelandet:

Vom optischen her ist es nichts neues im Kühlregal, gibt es doch schon diverse Sahne-Pudding-Strudel.
Aber wer weiß ob nicht genau diese Version so viel besser ist?
Also habei ch in meiner Mittagspause mal getestet, ob es zukünftig nur noch dieser Pudding-Strudel sein wird 😀
Von der Konsistenz ist das Ganze wie es sein sollte. Die Sahne ist schaumig-fluffig und der Pudding schön cremig. Der Pudding schmeckt angenehm schokoladig und meiner Meinung nach im Vergleich zu anderen Produkten nicht zu süß.
Nachdem ich die 4er Packung nun jedoch leer habe, muss ich sagen, dass es auch die anderen Strudel-Produkte sein können und hier kein großer Unterschied herrscht 😀

kleine neue Errungenschaft

Als ich neulich bei Zurbrüggen für meine Mutter einige Teller aus dem Angebot kaufen sollte, kam ich natürlich nicht umhin auch in den Angeboten zu stöbern ob ich nicht noch etwas entdecke, was ich natürlich dann sofort auch benötige.

Und man glaubt es kaum 😉 aber ich wurde fündig.

Ja, leckeres Essen gibt es auch in dem Restaurant bei Zurbrüggen, dort war ich jedoch nicht 🙂

Es geht um die Pommesschalen!!

War klar, dass es dann erstmal als nächstes Pommes zu Hause geben musste und was soll ich sagen:

ICH LIEBE SIE!!! 😀

der kleine Bauer

ist immer schon einer meiner Favoriten unter den Joghurts gewesen.

Da ich mich in dem Bereich etwas anstelle beim Essen und nicht jeden Joghurt nehme, bin ich immer mal wieder auf der Suche nach etwas, das bei mir auch öfter in den Kühlschrank wandern darf.

Dazu zählte bisher auf jeden Fall der kleine Bauer Pfirsich-Maracuja. Doch vor kurzem habe ich im Kühlregal etwas neues entdeckt 🙂

Da lachte mich plötzlich Halvar, Wickies Vater an. Kurz vorher hatte ich noch mit meiner Kollegin über Bananen-Joghurt gesprochen und warum wir das eigentlich noch nie gesehen haben 😀

Also musste die Sorte Pfirsich-Banane gleich mit und probiert werden. Was soll ich sagen, auch wenn Bauer das als „Kinderprodukt“ auf seiner Homepage einstuft, das ist definitiv auch was für Erwachsene 🙂 unbedingt mal probieren: