Auto, Arztbesuch und Augenweide

Auto
So ein Auto ist ja schon ziemlich hilfreich. Auch wenn wir hier viel zu Fuß oder mit dem Bus erledigen, geht es doch nicht ganz ohne Auto.
Als wir unser Auto vor einigen Jahren gekauft haben, hatte ich schon im Sinn, dass dieses Auto etliche Jahre halten und auch später mal unser/ein Kind/er sicher transportieren sollte. Nun ist das Kind da und das Auto auch noch.
Allerdings haben wir uns in den letzten 12 Monaten durchaus sehr über das Auto und die Malessen die wir damit hatten sehr geärgert. Viel Geld ist von uns an die Werkstatt geflossen und doch möchte ich mich eigentlich nicht davon trennen.
Doch wann ist der richtige Zeitpunkt um sein Auto zu verkaufen? Bei uns wäre es definitiv letztes Jahr gewesen, doch wer kann schon in die Zukunft sehen?
Wenn mir das möglich wäre, fiele mir die Entscheidung heute auf jeden Fall einfacher, ob uns das Auto noch weitere Jahre begleiten darf oder nicht…

Arztbesuch
Ich habe eigentlich ein ganz gutes Verhältnis zu Ärzten. Wartezimmer machen mir im Normalfall nicht viel aus, solange ich nicht gerade neben der größten Rotznase aller Zeiten sitzen muss.
Allerdings gehe ich meist auch nur zum Arzt, wenn es wirklich nicht anders geht.
Jetzt mit Kind sieht das grundsätzlich erstmal anders aus. Und das ist auch gut so.
Denn mit einem Kind muss man regelmäßig beim Arzt vorstellig werden um sein Kind „prüfen“ zu lassen.
Bei den „U“ – Untersuchungen wird das Kind in allerlei Punkten beurteilt.
Hier kann man nachlesen, bei welchem Termin welche Punkte abgehandelt werden.
Außerdem muss ich sagen, dass sich mit dem kleinen Erdenbürger auch meine Einstellung zu alternativen Methoden und Wegen geändert hat. Bisher war es (Gott sei Dank) nicht notwendig, mir darüber Gedanken zu machen aber mit Kind macht man sich ja nonstop über alles Gedanken…
So kam es, dass wir mit dem kleinen nun auch einen Termin beim Osteopathen gemacht haben.
Einfach nur so.
Man kann ja nie wissen.
Und will auf Nummer sicher gehen.

Augenweide
Etwas oder jemand ist eine Augenweide…
Komisches Wort. Den Ursprung hat dieses Wort wohl von den Schäfern, die sich unter Bäume gelegt haben und diese, sowie auch den Himmel betrachtet haben.
Dabei kam es zu dieser Wortschöpfung, welche die Schönheit der Weiden (Bäume) beschreibt.
Warum im Laufe der Zeit daraus nicht auch das Augenhaus, Augentier und weitere Wortzusammensetzungen wurden ist ungeklärt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.