Meine neuen Begleiter

Schon vor einiger Zeit hatte ich mich nach neuen Kopfhörern umgehört.

Da ich oft zu Fuß oder mit dem Bus unterwegs bin und mir das ganze Gerede im Bus bzw. den Verkehrslärm nicht mehr anhören möchte/ kann, mussten dringend neue Kopfhörer her.

Wichtig war mir, dass sie gut sitzen, auch beim Joggen, dass sie auch lautere Musik noch ordentlich wiedergeben können und ich einige der Außengeräusche abschalten kann, genauso jedoch meine laute Musik auch nicht gleich nach außen dringt. Außerdem ganz wichtig, war eine Steuerungsmöglichkeit direkt am Kabel und natürlich sollte es ein Headset und nicht nur Kopfhörer sein.

Nach einigem hin und her bin ich schließlich bei folgenden Exemplaren gelandet:

Die Verpackung ist schon sehr ansprechend 🙂 Ich mag es, wenn die Hersteller sich auch um das Design des ganzen Drumherums kümmern.

Die Farbwahl war für mich relativ klar, da ich keine schwarzen oder weißen Kopfhörer haben wollte und mir diese Farbe sehr zusagt.

Die Steuerung bei diesem Headset gefällt mir ganz gut. Es gibt nur einen Knopf, über diesen lässt sich jedoch die Rufannahme, Play/Pause und das Vor- oder Zurückspulen der Tracks steuern.

Kleines Feature: Ich kann noch jemanden an meine Musik anstöpseln 🙂

Einfach einen weiteren Kopfhörer in den Anschluss an meinen stecken und schon kann man zu zweit Musik hören.

Die Kopfhörer sind leicht gummiert, das liegt sehr geschmeidig in der Hand. Das Stoff überzogene Kabel soll Vor- und Nachteile haben. Vorerst kann ich sagen, dass es sich nicht so leicht verheddert und auch sehr angenehm zu handeln ist. Was ein Langzeittest allerdings über eventuelles ausfransen sagt, kann ich noch nicht beurteilen.

Bei den ersten 3 Tests hatte ich schwierigkeiten mit warm werdenden Ohren, das lag aber meiner Einschätzung nach an einem noch nicht perfekt eingestellten Sitz. Nun nach einigem Ausprobieren und der richtigen Einstellung fürs Tragen konnte ich solche Schwierigkeiten nicht mehr feststellen.

Allerdings kann ich mich nun endlich voll und ganz auf meine Musik konzentrieren und anderen Lärm getrost ausblenden 🙂 Wichtig ist natürlich, wenn die Musik unterwegs aufgedreht wird, vor allem als Fußgänger, dass man immer noch genügend vom Verkehr mitbekommt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.